Textgröße

Freiwillige (FSJ / BFD) erhalten folgende Leistungen 

  • 300 Euro Taschengeld, ggf. Verpflegung oder Sachleistungen
  • 27 Tage Urlaub
  • Soziale Absicherung für ein Jahr: beitragsfreie Versicherung in der gesetzlichen Kranken-, Renten-, Unfall-Arbeitslosen- und Pflegeversicherung.
  • Ausweis für ermäßigten Eintritt z.B. ins Theater, Museum, Schwimmbad
  • Jobticket
  • Für Eltern von Freiwilligen im FSJ und BFD, die jünger als 25 Jahre sind, besteht Anspruch auf Kindergeld.
  • Während des BFD wird eine Waisenrente weiterbezahlt (längstens bis zum 27. Lebensjahr)
  • Bezieher von Erwerbsminderung -oder Altersrente können das gezahlte Taschengeld in der Regel ohne Abzüge als Hinzuverdienst zu ihrer Rente behalten.

Junge Menschen bis 27 Jahre profitieren besonders vom gesellschaftlichen Engagement. Es ist die Chance, zu prüfen, ob ein Beruf im sozialen Bereich zu einem passt. Es lässt soziales Miteinander aktiv gestalten und birgt unschätzbar wertvolle Möglichkeiten zur Persönlichkeitsentwicklung - durch Begegnungen mit anderen und das Erleben von Gemeinschaft. Außerdem wird das FSJ als Wartezeit bei Universitäten anerkannt und erhöht die Chancen auf einen Studien- oder Ausbildungsplatz. Ausdrücklich dient das FSJ der Bildung. Die Teilnahme an Seminaren ist deshalb Pflicht. Die Gesamtdauer der Seminare beträgt bei einer zwölfmonatigen Dienstzeit mindestens 25 Tage, über das Jahr verteilt und in Absprache mit der Dienststelle.

 

Ihr Kontakt zu uns

AWO Geschäftsstelle
Adlerstrasse 1/5-1/6
69123 Heidelberg

Tel: 06221-739210
Fax: 06221-7392150
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!