Textgröße

Wenn junge Menschen sich immer wieder Verletzungen zufügen hat das Gründe. Es gibt unterschiedliche Motive, warum sich Betroffene selbst verletzen. Manche erleben dadurch eine tiefe Entspannung in Zeiten hoher Überlastung, andere sind erst durch den Schmerz fähig sich zu spüren oder bekämpfen mit ihm das Gefühl der inneren Leere. Immer aber steckt dahinter eine seelische Not, der anders nicht begegnet werden kann. Das Umfeld reagiert darauf meist mit einer Mischung unterschiedlicher Gefühle, wie z.B. Mitleid, Abscheu, Ohnmacht, Hilflosigkeit, Wut, Aggression etc.

Inhalte:

  • Grundwissen über selbstverletzendes Verhalten junger Menschen
  • Psychische Erkrankungen als mögliche Ursachen (Traumatisierung, Depression, Borderline-Persönlichkeitsstörung, Essstörungen etc.)
  • Teufelskreislauf der Selbstverletzung
  • Pädagogische Handlungsstrategien im Umgang mit jungen Menschen, die selbstverletzendes Verhalten ausüben: Do’s and Don’ts
  • Weitere Behandlungs- u. Interventionsmöglichkeiten

Ihr Kontakt zu uns

AWO Geschäftsstelle Fortbildungen
Adlerstrasse 1/5-1/6
69123 Heidelberg

Tel: 06221-7392113
Fax: 06221-7392150
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!