AWO sagt: „Danke, Löwen!“

Am dritten Adventssonntag war es soweit: Das alljährliche „Löwenherz-Spiel“ der Rhein-Neckar-Löwen zugunsten wohltätiger Zwecke fand statt, in diesem Jahr zugunsten der drei AWO-Kreisverbände Mannheim, Heidelberg und Rhein-Neckar. Diese stellen in unserer Region seit nunmehr vielen Jahrzehnten ein breit gefächertes Angebot an sozialen Dienstleistungen für Kinder, Jugendliche, Senioren und Menschen mit Behinderung bereit.

Vor Spielbeginn gegen die Mannschaft von „Frisch auf! Göppingen“ stellten die drei Geschäftsführer*innen im Gespräch mit dem Hallensprecher die Arbeiterwohlfahrt allgemein und ihre Kreisverbände im Besonderen vor. So beschrieb Bettina Latsch (Geschäftsführerin der AWO Rhein-Neckar) die Grundsätze der AWO, nämlich Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit, Solidarität und Toleranz und berichtete über die geplante Anschaffung eines Seniorenmobils, die mit Hilfe des Spielerlöses ermöglicht werden soll. Alexander Manz, Geschäftsführer der AWO Mannheim erläuterte, dass die Spende für die Anschaffung sogenannter „Care Tablets“ verwendet werden wird. Diese großen digitalen Tische dienen der Aktivierung und Beschäftigung der Seniorinnen und Senioren, fördern und erhalten deren kognitive Fähigkeiten und knüpfen mit altersgerechten Spielen und Funktionen an deren Erfahrungen an. Die AWO Heidelberg wiederum plant, das Spendengeld für die Finanzierung von Sozialplätzen in ihrem heilpädagogischen Hort zu verwenden, wie Geschäftsführerin Stefanie Burke-Hähner erläuterte.

Dann ging es auch schon los mit dem sehr spannenden Spiel bei toller Stimmung in der mit mehr als 7600 Besuchern besetzten SAP Arena. Unterstützt durch die ausdauernde Anfeuerung des heimischen Publikums gewannen die Löwen die unterhaltsame Partie mit 36:33.

So ging ein fröhlicher Sportnachmittag zu Ende und die drei AWO Kreisverbände konnten sich über einen Erlös von fast 15.000 € aus dem Charity-Event freuen. Zusammen kam dieser Betrag durch den Verkauf von Rhein-Neckar-Löwen-Blinkies und Team-Trikots der letzten Saison sowie Spenden pro geworfenem Tor der Löwen. Der überwältigende Betrag, der dank der Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft der Löwen-Fans möglich wurde, wird nun unter den drei Kreisverbänden aufgeteilt. Im Namen all der Menschen, die durch die drei Kreisverbände betreut und unterstützt werden, sagt die AWO aus vollem Herzen: „Danke, Löwen! Ihr helft uns zu helfen!“

Quelle: AWO Kreisverband Rhein-Neckar e.V.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert